займы онлайн микрозаймы на карту platiza отзывы о платиза
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild

2 Tage in der „Fun Company“

erstellt am: 03.09.2015 | Zurück zur Übersicht

IMG_7750[1]Die Welt gehört in Kinderhände…so dichtete einst Herbert Grönemeyer. Getreu dem Motto „Azubis coachen ihre Lehrer“ machten sich unsere Kollegen Uta Bohmbach und Jan Hellenschmidt in diesen Sommerferien für 2 Tage auf ins Hause unseres Ausbildungsbetriebes Detlev Louis und begaben sich komplett in die Hände ihrer Auszubildenden: Ein echter Rollentausch. Von der ersten bis zur letzten Minute übernahmen die Azubis die Führung-(srolle) durch das Haus. Im Kontoservice erlernten unsere Kollegen dann praxisnah das kontieren und buchen von Rechnungen („So, die nächsten Rechnungen machen Sie, Herr Hellenschmidt“), im Call-Center durften Kundengespräche verfolgt und analysiert werden und im Einkauf wurden sie Zeugen der Erstellung einer Katalogseite. Dank des fachkundigen Azubis im Marketing kennt Herr Hellenschmidt nun den Nutzen von „Pinterest“ und „Instagram“ für das E-Commerce (und kann darüber hinaus noch die Unterschiede dieser Social-Media-Kanäle erläutern) und Frau Bohmbach ist versiert im Umgang mit MED-Geräten zur Kommissionierung von Ware im Lager. Diese 2 Tage haben uns erneut eindrucksvoll bestätigt, dass ein Betriebspraktikum die Kooperation mit unseren Betrieben, aber auch die Bindung an unsere Betriebe fördert und darüber hinaus eine Bereicherung des täglichen Unterrichts darstellt. Und mal ganz ehrlich: Welcher Lehrer darf schon in seinen Sommerferien mit einem „Hello Kitty“- Helm eine Harley besteigen? Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Hennigs, allen involvierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und natürlich insbesondere bei den Auszubildenden von Detlev Louis für die Gastfreundschaft. Wir kommen gerne wieder! jh