займы онлайн микрозаймы на карту platiza отзывы о платиза
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild

Beratungslehrerinnen

Wir sind Ihre Beratungslehrerinnen:

Silke Engel

Silke Engel

Cornelia Albert-Moldenhauer

Cornelia Albert-Moldenhauer

 

Grundsätze unserer Beratungsarbeit

  • Die Beratung beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit
  • Die Beratungslehrerinnen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Schüler, Eltern und Lehrkräfte können sich sicher sein, dass ihre Angelegenheit vertraulich behandelt wird.
  • Die Grundlage unserer Beratung ist Zeit zum Zuhören, eine stete Wertschätzung und einfühlsames Verständnis.
  • Wir sind jederzeit ansprechbar und Beratungstermine werden so zeitnah wie möglich vergeben.
  • Wir achten auf die Transparenz unserer Vorgehensweise für den Ratsuchenden.
  • Wir arbeiten lösungsorientiert.
  • Die Umsetzung der Beratung ist Sache des Ratsuchenden, eine Beratung erfolgt ohne Weisung.

 

Angebote der Beratungslehrerinnen

  • Anliegen bezogene Einzelberatung bei persönlichen und beruflichen Problemen von Kollegen, Schülern und ihren Eltern
  • Mediation, Streitschlichtung zwischen verschiedenen Konfliktparteien (z.B. Schüler-Schü¬ler, Lehrer-Schüler, Lehrer-Lehrer, Lehrer-Eltern, Schüler-Eltern, Schüler-Ausbildungs¬betrieb)
  • Klassenbezogene Beratung (Unterstützung des Klassenlehrers und Fachlehrers bei Schwie-rigkeiten mit der Klasse)
  • Vermittlung an beratende Institutionen (z. B. Gewalt- und Suchtprävention)
  • schulbezogene Arbeitsschwerpunkte (z.B. Kollegiale Fallberatung, interkulturelle Beziehungen)
  • Krisenintervention

 

Beratungsschwerpunkte bei Schülern

  • Gewalt
  • Trauerarbeit
  • Konzentrations-, Motivations- oder Disziplinprobleme
  • Prüfungsangst
  • Umgang mit Krankheiten
  • interkulturelle Konflikte
  • drohende Zwangsheirat
  • finanzielle Probleme
  • Konflikte mit Eltern
  • Auszug von zu Hause
  • drohende Obdachlosigkeit
  • Mobbing
  • Schwangerschaften
  • Missbrauch/Vergewaltigung
  • psychische Probleme und Erkrankungen (z.B. Suizidgedanken oder selbst verletzendes Verhalten)
  • Ernährungsproblem (Übergewicht, Magersucht und Bulimie)
  • Sucht (z.B. Drogen- und Spielsucht)
  • Leistungsabfall
  • Schulmüdigkeit und Absentismus
  • Stalking
  • Kontakt- und Beziehungsprobleme
  • Probleme mit anderen Schülern oder Lehrern
  • nach Klassen- und Zeugniskonferenzen

 

Beratungsschwerpunkte bei Lehrern

  • Beratung in schwierigen Klassensituationen
  • Mobbing
  • Umgang oder Konflikte mit Schülern
  • Islamisierung von Schülern
  • Klassenbezogene Beratung (z.B. Moderation von Gesprächen)
  • Begleitung bei schwierigen Gesprächen
  • Umgang oder Konflikte mit Kollegen, Vorgesetzten oder Betrieben
  • Einarbeitung neuer Kollegen in pädagogischer Hinsicht
  • Arbeitsbelastung
  • Krisenintervention
  • Mediation
  • Information über Hilfsangebote

 

Kooperation/ Vernetzung

  • Kooperation mit ReBBZ (Regionale Bildungs- und Beratungszentren)
  • Kooperation mit IBERIA (zuständig für Schutzprogramme für bedrohte muslimische Frauen)
  • Vermittlung an andere Einrichtungen
  • Koordination verschiedener Hilfsmaßnahmen
  • Kooperation mit der Polizei
  • Kooperation mit dem Bundeskriminalamt

 

Themenbezogene Angebote/ Ausschüsse/ Sonstiges

  • Organisation und Leitung von Fortbildungsveranstaltungen zu verschieden Themen (Z.B. Umgang mit muslimischen Schülern, Islamisierung und Zwangsheirat)
  • Ordnungsmaßnahmenausschuss – Stellungnahme, ggf. Beratung
  • Teilnahme an Klassenkonferenzen
  • Organisation und Durchführung der Kollegialen Fallberatung
  • Beratung der Schulleitung
  • Beratung von Vertretern der Ausbildungsbetriebe
  • Beratung von Eltern
  • Gemeinsame Beratung von Eltern und Schülern
  • ständige Fortbildung und Supervision der Beratungslehrer