займы онлайн микрозаймы на карту platiza отзывы о платиза
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild

Low WAS?

erstellt am: 07.06.2016 | Zurück zur Übersicht

IMG_7297Wer sich regelmäßig ernährt, sollte auch regelmäßig über Ernährung nachdenken. Doch wenn man ehrlich zu sich selbst ist, widmet man diesem für die Gesundheit sicherlich zentralen Thema viel zu wenig Aufmerksamkeit: Hier ein Eis an der U-Bahn-Station, dort einen Schokoriegel, weil einen plötzlich der Hunger überfällt, und abends beim Lernen dann noch einen Liter Cola, man muss ja noch eine Stunde konzentriert bleiben, der Buchungssatz ist immer noch nicht im Kopf.

Im Lehrersprech heißt das, was wir am 6 Juni in unserer Schule zu sehen, fühlen, riechen, essen und trinken bekamen, Realprojekt. Die Idee ist toll, das muss man einmal ganz unbescheiden so sagen dürfen, zumal wir als BS32 Realprojekte nicht selbst erfunden haben: Die Schüler erschaffen ein Produkt, ein Projektergebnis nicht für eine Note oder einen positiven Eintrag im Klassenbuch, sondern für echte Menschen, die einen echten Nutzen davon haben. Kann man mehr wollen?

Am 6. Juni war also die BOS12 mit einem Realprojekt an der Reihe, das da lautete: Planung, Durchführung und Evaluation eines Gesundheitstages für die Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Beruflichen Schule City Süd. Die Themen in den Räumen im ersten Stock waren dabei so vielfältig wie das Thema Gesundheit selbst: Über High Carb und Low Carb konnte man sich informieren, den eigenen BMI bestimmen lassen, Geschmackssinne konnten „live und in Farbe“ überprüft werden, über Salz, Zucker und Fett, die drei großen Krankmacher unserer westlichen Industriegesellschaft, gab es wunderbare Kurzvorträge, über Sport und Entspannung und über die gesunde Haltung am Arbeitsplatz gab es etwas zu lernen.

Die guten Vorsätze konnten also erneuert werden, jetzt geht es nur noch um die Umsetzung …

gw