займы онлайн микрозаймы на карту platiza отзывы о платиза
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild
Imagebild aus dem Schulleben der BS City Süd in Hamburg als Headerbild

Profil: „Informationsverarbeitung und Businessplan“

Zielsetzungen in Informationsverarbeitung

Zur vertieften Vermittlung entsprechender Fähigkeiten und Fertigkeiten im Bereich Informationsverarbeitung bietet die Berufliche Schule City Süd den Berufsschülern eine entsprechende Zusatzqualifikation an. Hierfür werden spezielle Klassen gebildet.

Die Inhalte in Informationsverarbeitung gehen wesentlich über das Angebot eines Profilfaches Wirtschaftsinformatik hinaus. Angestrebt wird eine enge fachliche Verzahnung mit dem Lernfeldunterricht zur zielgerichteten Bearbeitung der entsprechenden Lernsituationen.

Dabei stehen die folgenden grundlegenden Ziele im Vordergrund:

  • Betriebliche Relevanz der Inhalte
  • Motivation der Auszubildenden durch Praxisorientierung
  • Integration der Tools in die Anwendung
  • Theorievermittlung als Verständnisgrundlage
  • Projektorientiertes Arbeiten

Lernvoraussetzungen

Für den Erwerb der Zusatzqualifikation ist die Vorbildung Allgemeine Hochschulreife (Abitur) bzw. Fachhochschulreife sowie der Abschluss eines 2,5- oder 3jährigen Ausbildungsvertrages erforderlich. Bei einer Verkürzung auf 2 Jahre ist ein Erwerb der Zusatzqualifikation nicht mehr möglich! Die Zusatzqualifikation wird ausschließlich für Klassen im Blockunterricht angeboten.

Methoden und Unterrichtsdurchführung

Beispiele und Aufgaben sind auf eine handlungsorientierte Anwendung angelegt, die eigenständig oder im Team erlernt und erarbeitet werden.
Die Berufliche Schule City Süd verfügt über zentral vernetzte PC’ s mit Internetzugang, die in jedem Fachraum die gleiche Arbeitsumgebung garantieren. Im Vordergrund steht die Arbeit am Gerät. Die Fachräume sind mit bis zu 24 DV-Geräten ausgestattet, so dass jede Schülerin / jeder Schüler i.d.R. über einen eigenen Arbeitsplatz verfügt. Die Zusatzqualifikation Datenverarbeitung setzt keine Vorkenntnisse voraus.
Der Unterricht zum Erwerb der Zusatzqualifikation umfasst 8 Wochenstunden im Blockunterricht.

Grundlegende Inhalte Informationsverarbeitung

Die Zusatzqualifikation Informationsverarbeitung umfasst die folgenden Schwerpunkte:

  • Betriebliche Nutzung von Outlook und Internet-Recherche
  • Erstellen und Verwalten von Präsentationen mit PowerPoint
  • Vermittlung praktischer Kenntnisse der Textverarbeitung Word beim Erstellen und Ändern von Text und Grafik in BriefenBerichten oder E-Mails
  • Grundlagen der Gestaltung von Websites mit HTML
  • Einführung in die Bildbearbeitung mit Photoshop
  • betriebspraktischer Einsatz des Tabellenkalkulationsprogramms Excel
  • Einführung in die Arbeit mit dem Datenbankprogramm Access anhand von betriebswirtschaftlichen Beispielen.

Detaillierte Inhaltsbeschreibung

1. Abschnitt: Betriebliche Nutzung von Outlook und Internet-Recherche.

  • Grundlegende Funktionen des Betriebssystems
  • Verwaltung von Festplatten und anderen Datenträgern
  • Organisation betrieblicher Zusammenarbeit mit Outlook
  • E-Mail, Kontakte, Kalender, Aufgaben
  • Grundlagen der Arbeit mit dem Internet-Explorer
  • Kennen lernen alternativer Browser
  • Effektive Internetrecherche
  • Sicherheitsprobleme im Internet

2. Abschnitt: Erstellen und Verwalten von Präsentationen mit PowerPoint

  • Grundlagen der PowerPoint Benutzeroberfläche
  • Menü-, Symbol- und Navigationsleisten auswählen
  • Design der Titelfolie entwickeln
  • Gestaltung von Folien mit Überschriften, Text, Nummerierungen, Aufzählungen, Cliparts, Grafiken, Diagrammen, Tabellen, Filmen aus vorhandenen (.wmv-) Dateien
  • Einrichten einer Masterfolie mit Kopf und Fußzeile
  • Präsentation optimieren, Ziele überprüfen
  • Durchführung einer PowerPoint Präsentation
  • Animationsschemata einsetzen
  • Folienübergänge kreativ handhaben
  • Interaktive Schaltflächen sicher benutzen
  • Interaktives feed-back latent berücksichtigen

3. Abschnitt: Textverarbeitung mit Word

  • Einen neuen Text erstellen
  • Textbestandteile verschieben, kopieren, einfügen, ausschneiden auch innerhalb unterschiedlicher Dokumente
  • Felder, Tabellen, Zeichenelemente und Grafiken in vorhandene Dokumente einfügen
  • Texte formatieren
  • Druckformatvorlagen erstellen und verwenden
  • Einfügen von Gliederungen und Nummerierungen
  • Einfügen von Kopf- und Fußzeilen
  • Rechtschreibung prüfen, automatische Silbentrennung einsetzen

4. Abschnitt: Excel

  • Hauptfunktionen und Leistungsmerkmale von EXCEL
  • Zahlenwerte und Texte
  • Formatierungen
  • Berechnungen durchführen mit Eintragen von Funktionen und Formeln
  • Relative und absolute Adressierung
  • Verwalten von Arbeitsmappen Tabellenblättern
  • Speichern und Laden Arbeitsmappen
  • Drucken von Arbeitsblättern
  • Erstellen von Diagrammen unter Excel
  • Benutzung des Diagramm-Assistenten
  • Nachbearbeiten von Diagrammen
  • Drucken von Diagrammen
  • Einfügen von Schaltflächen, Kontrollkästchen, Optionsfeldern,
  • Kombinationsfeldern und Bildlaufleisten
  • Erstellen von Makros
  • Gruppenmodus
  • Pivot-Tabellen mit Diagrammen
  • Einfügen von Hyperlinks, z.B. Links zu PowerPoint oder Word
  • Fehlermeldungen und Excel-Hilfe.

5. Abschnitt: Grundlagen der Gestaltung von Websites mit HTML

  • Grundaufbau einer HTMl-Seite
  • Einen Text weltweit lesbar machen (HTML-Entities)
  • Text- und Hintergrundgestaltung von Websites
  • Farben, Schriftarten, Linien und Grafiken
  • Hyperlinks und Frames

 6. Abschnitt: Bildbearbeitung mit Photoshop

  • Einführung in Photoshop
  • Grundlagen der digitalen Bildbearbeitung
  • Retuschieren
  • Reparieren
  • Auswahlbereiche
  • Ebenen
  • Realisierung eigener Entwürfe

7. Abschnitt: Access

  • Relationales Datenbankkonzept
  • Anlegen einer neuen Datenbank
  • Definieren einer neuen Tabelle und Eingabe von Daten
  • Tabellenstruktur ändern, Datenfelder ergänzen, verschieben oder löschen
  • Gewinnung von Informationen aus Tabellen
  • Auswertung einer Datenbank mit Hilfe von Abfragen
  • Arbeiten mit verknüpften Tabellen
  • Access-Formulare als Benutzeroberflächen
  • Individuelle Gestaltung eines Eingabeformulars
  • Access-Objekte und deren Eigenschaften (Zur Objektorientierung)

 

Grundlegende Inhalte Business-Plan

Vorbemerkung

Als Ergänzung zum Unterricht in Informationsverarbeitung wird das Projekt „Business-Plan“ angeboten. Der Projektunterricht wird an einem festen Unterrichtstag während des Blockunterrichts durchgeführt.

Grundlegende Ziele

  • Projektdurchführung mit Hilfe der Methoden und Instrumente des Projektmanagements
  • Verknüpfung von Fachtheorie und Fachpraxis in betriebsbezogenen Entscheidungssituationen
  • Teamfähigkeit bei der Bearbeitung des Projekts
  • Selbstständige Informationsbeschaffung und –auswertung
    Inhalte
  • Selbstständige Erstellung eines Business-Plans anhand bestimmter Vorgaben für ein neu zu gründendes Unternehmen unter Einbeziehung realer Daten und Rahmenbedingungen.

Essentials:

  • Entwicklung einer Geschäftsidee
  • Durchführung einer Unternehmensgründung
  • Konzipierung eines Gesellschaftsvertrages
  • Wahl der optimalen Rechtsform
  • Erstellung eines Marketingkonzepts
  • Aufstellung eines Finanzierungsplans